Truck Sport Bernau vor Slowakei-Debüt

Truck Sport Bernau, Partner von MAHLE Motorsport in der FIA European Truck Racing Championship, startet am kommenden Wochenende zum ersten Mal auf dem Slovakiaring.

Truck Sport Bernau ist eines der traditionsreichsten und erfolgreichsten Teams in der Truck-Europameisterschaft. Jetzt steht das Team von Lutz Bernau vor einer Premiere: Die vierte Runde der ETRC führt das Team auf den Slovakiaring nahe Bratislava.

Der 5,922 km lange Kurs steht nicht nur das erste Mal im Rennkalender der Truck-Europameisterschaft, er ist auch die längste Strecke des Jahres. Vier künstlich angelegte Hügel geben der Strecke ihr charakteristisches Aussehen.

Nach Bratislava reist Truck Sport Bernau als Fünfter der Teamwertung. Bei den Fahrern belegt Antonio Albacete nach drei Rennwochenenden Läufen Platz sieben.

Bei seinem Heimrennen auf dem Nürburgring erlebte das von MAHLE Motorsport gesponserte Team ein ereignisreiches Wochenende: Während im ersten Lauf noch Rang vier heraussprang, musste Albacete seinen Truck im zweiten Rennen nach einer Karambolage abstellen. Den dritten Lauf führte Albacete sogar an, musste jedoch einem anderen Fahrer Platz lassen, kam dabei von der Strecke ab und schließlich als Neunter ins Ziel. Das vierte Rennen des Wochenendes wurde gar aus Sicherheitsgründen abgesagt. Stuart Oliver hatte in der Einführungsrunde Treibstoff auf der kompletten Rennstrecke verteilt.

Die Rennen auf dem Slovakiaring starten am Samstag um 14.55 und 17.45 Uhr, am Sonntag um 13.45 und 16.30 Uhr Ortszeit.

TECHNICAL MESSENGER

Regelmäßig informieren wir über technische Tipps rund um den Antriebsstrang, das Thermomanagement und die Mechatronik im Automobil.

MEHR

MPULSE - Das Magazin

Zwei Mal im Jahr erscheint MPULSE auch als Printmagazin

JETZT REGISTRIEREN