Let the good Times roll – mit MAHLE

Auch dieses Jahr lässt MAHLE die guten alten Zeiten des Motorsports wiederaufleben – beim Solitude Revival 2019.

MAHLE in Style und Tradition auf dem Solitude Revival 2019

Im Juli 2019 findet das Solitude Revival bereits zum sechsten Mal auf dem legendären Solitude Ring statt – und MAHLE ist stolz darauf, wieder zu den Premium-Sponsoren zu gehören.

Selbstverständlich werden wir mit einem Stand vor Ort sein – inklusive einer Fotobox und mehreren kompetenten Mitarbeitern, die unsere CLASSIC LINE auf dem Rundkurs würdig repräsentieren. Und es gibt eine umfangreiche Promotion mit jeder Menge toller Preise: Verteilt über 3 Wochen könnt ihr 50 Tickets über unsere Facebook- und Instagram-Seiten gewinnen.

Aber MAHLE will nicht nur für dieses traditionsreiche Event werben, sondern auch diejenigen unter euch, die Spaß an „altem Eisen“ haben, umfangreich informieren: Jede Woche posten wir ein Fahrzeug aus einer Epoche und erzählen ein bisschen was darüber – natürlich mit dem speziellen Bezug zu MAHLE. Folgt uns also in den nächsten Wochen regelmäßig, wenn ihr am Event und am Vintage-Rennsport im Allgemeinen interessiert seid!

CLASSIC LINE – aus Freude an der Tradition

BMW 3.0 CSi im BMW-Museum in München. Foto von Jiří Sedláček

Die MAHLE CLASSIC LINE bietet passionierten Schraubern und professionellen Oldtimer-Fachkräften ein umfangreiches Ersatzteilangebot. Die sorgfältig ausgewählte Kollektion wird seit Jahrzehnten zusammen mit Partnern der Automobilindustrie entwickelt. Damit ein Klassiker ein Klassiker bleibt, erfolgt die Fertigung heute auf modernen Anlagen nach Original-Spezifikationen: Damit automobile Legenden niemals sterben!

Neben Kolben und Zylindern gibt es im CLASSIC LINE Katalog auch weitere Produktkategorien wie Kolbenringe, Gleitlager, Ventile, Filter, Thermostate, Starter und Generatoren. Wenn ihr an alten Fahrzeugen interessiert seid, werft mal einen Blick hinein: Kompakt dargestellt findet ihr hier alle Produkte für euren Oldtimer.

Die MAHLE CLASSIC LINE: das heißt Oldtimerpflege Detail für Detail.

Rennsport pur – auf dem Solitude Revival 2019 live erleben!

Im Juli 2019 findet das Solitude Revival bereits zum sechsten Mal auf dem legendären Solitude Ring statt. Die Anmeldefrist läuft! Wer bei dieser Veranstaltung der Extraklasse dabei sein will, sollte sich also beeilen, denn das Teilnehmerfeld ist begrenzt.

Eine kleine Solitude History

Jahrzehntelang war das Solitude Revival DAS Rennsport-Ereignis in Stuttgart und Leonberg – auf der ebenso kurvenreichen wie anspruchsvollen Rennstrecke – hier für dich ein kleiner geschichtlicher Abriss.

1903 fiel der Startschuss für das erste Rennen an der Solitude – damals als Bergrennen für Motorräder. Die sogenannte gute alte Zeit, als ein Pfund Bohnenkaffee noch 90 Pfennige kostete. Und die Energie einer starken Tasse Kaffee brauchte man auch: Denn an den steilen Streckenabschnitten musste man den Motorrädern mit Muskelkraft auf die Sprünge helfen.

Faszination Motorsport: schon 1924 mehr als 200.000 Zuschauer

Nach dem Ersten Weltkrieg erlebte das Solitude-Rennen – immer noch als Bergrennen – einen ungeahnten Popularitätsaufschwung. Ab 1935 feierten Rennsportidole wie Hermann Lang, Stanley Woods und Ewald Kluge in den unterschiedlichen Klassen ihrer Zeit Erfolge auf einem Rundkurs, dessen Streckenführung weitgehend mit dem heutigen Solitude-Ring zwischen Leonberg und Stuttgart identisch war.

Internationale Rennsport-Ikonen am Start

Ab 1951 wurde das Ereignis wieder international ausgeschrieben, und 1954 der Besucherrekord von 435.000 Zuschauer erreicht. Weltmeisterschaftsläufe in allen Motorradklassen fanden hier regelmäßig statt: mit so berühmten Piloten wie Jim Clark, Jack Brabham, Hans Herrmann oder dem unvergessenen Graf Berghe von Trips.1965 kam dann aus Sicherheitsgründen das Aus für die berühmte Rennstrecke.

Vielleicht würde der große Preis von Deutschland heute noch auf dem Solitude-Ring ausgetragen, hätte man sich 1965 entschieden, die traditionsreiche Rennstrecke nicht stillzulegen, sondern auszubauen und den Sicherheitsbestimmungen anzupassen.

Kurve an Kurve, Motorenlärm und Benzinduft

Anspruchsvoll und manchmal hart am Limit – so ist das Streckenprofil des Solitude-Rings.

Der Wald steht hoch, dicht und an manchen Stellen recht nahe zu beiden Seiten des Asphalts. Das Streckenprofil ist hügelig, der Kurs schafft eine eigentümliche und für eine moderne Rennstrecke untypische Verbindung zwischen Naturerlebnis und Technik. Außerhalb des Rennwochenendes sind die Teile des Rundkurses ganz normale Verbindungsstraßen zwischen den Städten Leonberg, Sindelfingen und Stuttgart.

Doch seit 2008 brennt hier immer wieder für ein paar Tage die Luft, wenn Motorsportliebhaber in dieser perfekten Kulisse für eine historische Renndemonstration in verschiedenen Fahrzeugklassen die alten Zeiten aufleben lassen.

Zwei Tage Legenden, Leidenschaft und Genuss

Du kannst jetzt Live dabei UND mittendrin sein – auf der Strecke von damals mit den Fahrzeugen von damals. Eine Rennstrecke im Original wie vor mehr als 50 Jahren ist heute kaum noch irgendwo auf der Welt zu finden. Das Fahren auf der 11,7 km langen historischen Naturrennstrecke bietet den Besitzern historischer Rennfahrzeuge die außergewöhnliche Gelegenheit, ihre Fahrzeuge auf dem Asphalt unter Gleichgesinnten und vor großem Publikum zu präsentieren.

Jede Kurve wird zu einem Erlebnis, und man bekommt ein Gefühl dafür, wie es wohl war, als Jim Clark oder John Surtees vor mehr als 50 Jahren hier ihre Runden drehten. Auch wenn beim Solitude Revival 2019 keine Rennen mehr gefahren werden, sondern die Fahrer ihre Fahrzeuge den Zuschauern präsentieren, wird alleine die Fahrt auf dem historischen Rundkurs bei Fahrern und Zuschauern wieder Gänsehaut erzeugen. Für jeden der zwei Tage stehen 10.000 Zuschauertickets zur Verfügung.

Sicher dir rechtzeitig dein Ticket, denn die Erfahrung der letzten Jahre zeigt, dass das Solitude Revival ein echter Publikumsmagnet ist!

Rückblick

Ein erfolgreiches Solitude Revival 2019 liegt nun hinter uns.

Eberhard Mahle, Sohn unseres Firmengründers und Gründungsmitglied von Solitude Revival war mit 86 Jahren auch wieder am Start und fuhr in einem Porsche 911. Bereits im Jahr 1959, vor 60 Jahren startete der Rennfahrer auf der Solitude bei drei Rennen und erzielte davon zwei Siege.

Somit zählt er zu einer "DER" Legenden auf dieser Rennstrecke.

Wir durften Eberhard Mahle begleiten und ihn mit dem Rennteam „Four Motors“ und dessen Firmengründer Tom von Löwis zusammen bringen.

In den nächsten Wochen zeigen wir euch, wie dieses Treffen verlaufen ist und was die zwei Vollblutrennfahrer bewegt.

TECHNICAL MESSENGER

Regelmäßig informieren wir über technische Tipps rund um den Antriebsstrang, das Thermomanagement und die Mechatronik im Automobil.

MEHR

MPULSE - Das Magazin

Zwei Mal im Jahr erscheint MPULSE auch als Printmagazin

JETZT REGISTRIEREN